Geht es noch HEFTIGER?

Unser Name ist in der Tat Programm und mit „Edition HEFTIGER“ ist es auch schon gesagt: Bei uns geht es HEFTIGER zu. Und zwar in vielerlei Hinsicht.

Ganz gleich, ob Sie keinen Titel der Bestseller-Liste auslassen oder auf exotische, thematisch abgelegene Geheim-Tipps stehen: Wir, also Sie und ich, können uns wohl darauf verständigen, dass Lese-Zeit Lebens-Zeit ist, und wir können uns bestimmt auch darauf einigen, dass diese wertvoll ist.

Denn: Wenn ich sehr viel Glück habe, währt mein Leben noch zwanzig, dreißig, vierzig Jahre. Für langweilige Bücher ist es aber in jedem Fall zu kurz.

 

Unverkrampfter Ausdruck

Wenn wir sagen, wir sind heftiger: Was meinen wir also damit?

Ganz klar: Unsere Krimis sind spannend, das sowieso – und unsere Autoren bewegen sich in den Milieus, über die sie schreiben, quasi wie in ihrem angestammten Habitat.

Vor allem bei den Krimis (aber selbstverständlich auch in unseren anderen Abteilungen) bemühen wir uns um einen ehrlichen Ausdruck. Soll heißen: Wir strengen uns an, allzu übervorsichtiges Verhalten (Obacht! Man könnte ja auf sonst jemandes Zehen treten) möglichst abzustreifen. Wenn es auf dem Blatt steht, weil es der Autor so möchte, werden wir diesen allenfalls in ein Gespräch ziehen:

Muss das so sein? Was ist die Motivation für diese (möglicherweise: anstößige) Formulierung? Aber dann wieder würden wir sagen: Der Autor hat diesen oder jenen lässlichen Schweinskram (keine Sorge: ist ja nur ein Beispiel) ja nicht umsonst geschrieben. Dadurch sollte klar geworden sein: Wir wollen der Welt den sprichwörtlichen Haxen ausreißen.

 

Thematische Tiefenbohrungen

Heftiger im Sachbuch und im Finanzbuch sowie in der Biografie? Wie soll denn das gehen? Geht! Wir verlegen (Lebens-)Geschichten über Menschen, die etwas zu sagen haben. Logisch! – ist nämlich die Voraussetzung unserer thematischen Tiefenbohrung.

Und eben (siehe Krimi-Abteilung) verlegen wir Bücher von und über Menschen, die sich auch trauen, sich verständlich zu artikulieren, die einen Ansatz, ein Konzept, eine Leitlinie tiefschürfend erörtern können, die aber auch ganz konkrete Finanztipps geben können.

 

Das „nette Buch“ scheint auf den ersten Blick ein wenig aus dem Imperativ „Sei heftig!“ herauszufallen (was aber naturgemäß gar nicht sein muss, sind doch die vermeintlich niedlichen Sachen oft monströs, aber eben mit einer schönen Schleife versehen).

 

In diesem Sinne: Bleiben Sie heftig!

Es geht noch HEFTIGER!

Sei HEFTIG!

Der HEFTIGER ist nun nicht mehr länger Einzelgänger!

Wir lieben, was wir tun. Aber es muss HEFTIG sein!

HIGHLIGHTS

DIE LETZTE IMMOBILIE


AKTUELLE NEUERSCHEINUNG

TÖDLICHE TRIAGE

HEFTIGER. HEMMUNGSLOS. HUMORIG.

 

Die LKA-Beamtin Andrea Birnhofer und der Verkehrspolizist Nowak wissen nicht mehr, wo zuerst ansetzen: Da tauchen Erpressungsvideos hemmungsloser sexueller Exzesse in einem Transporter auf. Dort sperren völlig enthemmte Gewerkschafter Pflegekräfte eines Salzburger Krankenhaues einfach weg. Und dann toben sich noch serbische Folterknechte in der Stadt an der Salzach ungehemmt aus.

Zu allem Überdruss wird Birnhofer zwischendurch entführt und ihr Freund Felix liegt im Krankenhaus. Doch Birnhofer und Nowak nehmen die heftigen Mordfälle mit Galgenhumor, in einem finalen Shootout übernimmt sie die Regie.

Der HEFTIGER schneidet hier präzise ins verkommene Fleisch der Salzburger Mediziner-Milieu-Marionetten.

 

WOLFGANG HAUPT

1979 als Nowak in Salzburg geboren. Als Arbeiterkind war der Weg zum Autor weit, mit fortschreitendem Alter jedoch unausweichlich. Bald ergab sich eine Richtung: heiter bis heftige Krimis.

 

„Hart am Leben, gefüllt mit der Rauhheit des Seins.“

FRANZOBEL

 

mehr...