Unsere Autoren

Rudolf Maria PREYER

Jahrgang 1979, aufgewachsen in Retz im Weinviertel, Mag. phil., Studium (Philosophie; Theater-, Film- und Medienwissenschaften) in Wien und Tübingen, lebt und arbeitet in Wien, ist Journalist und Autor.

 

Preyer arbeitete als Theater-Regisseur und Produzent, er war jüngster Theaterintendant Österreichs und war auch im Bereich Film/Fernsehen tätig.

 

Der leidenschaftliche Fechter und Kulturbeobachter schreibt als Journalist für Zeitungen und Magazine im Bereich Wohnen, Immobilien und Luxus-Hotels, sein Steckenpferd ist das persönliche Porträt.

 

Basierend auf der Biografie „Die Thury: Mit Gift und Feder" (Edition Steinbauer, 2010) verfasste er den Kriminalroman „Die Thury und der Lord: Kaschau-Kannibalen“ (Verlag Günter Hofer, 2013).

 

Anfang 2017 erschien bei Aavaa der Kriminalroman „Kaputte Triebe“.

 

Der Autor ist Mitglied der KrimiAUToren und hat auf der Buch Wien 2018 gelesen.



Wolfgang HAUPT

erscheint in der Edition HEFTIGER mit seiner Birnhofer-Nowak-Reihe.

 

 

1979 als Nowak in Salzburg geboren. Als Arbeiterkind war der Weg zum Autor weit, mit fortschreitendem Alter jedoch unausweichlich.

Bald ergab sich eine Richtung: heiter bis heftiger Krimis

 



Gert ESTERLE

erscheint in der Edition HEFTIGER mit seiner Wallfred Allig-Reihe.

 

 

1949 im Kärntner 100-Einwohner-Ort Waidisch (bei Ferlach), nahe der slowenischen Grenze, geboren. Als Sohn eines Büchsenmachers absolvierte er nach dem Gymnasium in Klagenfurt ein Germanistik- und Geschichtestudium in Wien. 1991 ins Weinviertler Dorf Deinzendorf übersiedelt, widmet sich Esterle nach seiner Lehrtätigkeit an der Tourismusschule Modul (u.a. Politische Bildung, Kommunikation und Präsentation) nun dem Schreiben literarischer Kriminalromane.



Christian SCHERL

erscheint in der Edition HEFTIGER mit seinem Kriminalroman NEBELLAND.

 

Aufgewachsen in den 1970er & 80ern in der Obersteiermark, zog er Anfang der 90er fürs Studium der Publizistik & Kommunikationswissenschaften sowie Theaterwissenschaft nach Wien und ist seit knapp 20 Jahren freier Journalist bei diversen Printmedien.

 

 



Oleg FRIESEN

erscheint im HEFTIGER Verlag mit seinem Roman IM ELFENBEINTURM AUS BETON.

 

Oleg Friesen wurde am 12.07.1991 in Lettland geboren und übersiedelte früh mit seinen Eltern nach Hannover. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Geschichte in Berlin und München. Sein Studium ist durch viele Auslandsaufenthalte, besonders in Frankreich, Osteuropa und dem Kaukasus geprägt.

Gegenwärtig promoviert Oleg Friesen an der Universität Wien. Beeinflusst von Schriftstellern wie Ernst Jünger und Pierre Drieu la Rochelle erscheint mit „Im Elfenbeinturm aus Beton“ sein erster Roman im Genre des Magischen Realismus.


... und vielleicht bald auch SIE?!